Herzlich willkommen auf meiner Seite! Nun möchte ich mich vorstellen, damit jeder weiß, "wer da spricht". Ich habe mich mein lebenlang mit der Kindererziehung beschäftigt, könnte man sagen... Meine beiden Eltern waren engagierte Grundschullehrer und sie brachten ihre Arbeit mit nach Hause, so dass ich mir schon als Kind pädagogische Disskussionen anhören musste. Ob das gut war? Heute wage ich es zu bezweifeln, doch es führte sicherlich dazu, dass mir diese Themen besonders vertraut waren und  ich ohne viel zu überlegen ein pädagogisches Studium wählte.

Ich komme aus Polen und ich habe in der wunderschönen Stadt Wroclaw (Breslau) die polnische Sprache und Literatur auf Lehramt studiert. "Der Liebe wegen" bin ich mit meinem frischen Magisterdiplom nach Deutschland gekommen. Hier wurde mein Studium nicht anerkannt - doch nun lernte ich weiter, in der so wirkungsvollen Schule des Lebens. Ich bekam meine zwei wundervollen Kinder, die ich dann ab ihrem ziemlich frühen Alter allein erzogen habe. Gleichzeitig machte ich nebenbei die Ausbildung zur Erzieherin und arbeitete viele Jahre mit Herzensblut in diesem Beruf. Hier stellte ich fest, dass mein Herz besonders stark für die kleinen Kinder schlägt und dass ich lieber mit ihnen spiele, lache und lebe als ihnen in der Schule irgendwelche Inhalte vermitteln zu müssen...

Dann kam ich auf die Idee - da ich meine eigenen Kinder in ihrer Schullaufbahn bis zum Abi begleitet habe - sie nun auch während der Studienzeit sozusagen mental zu begleiten (obwohl sie schon in anderen Städten lebten). Nun  fing ich, wieder nebenbei, zu studieren an. Ich studierte die Pädagogik der Frühen Kindheit und erlangte dabei den Bachelortitel und die Anerkennung als Sozialpädagogin. Wiederum parallel dazu machte ich ein Jahr lang die intensive Ausbildung zum Waldorflehrer, weil ich in der Antroposophie und in der Waldorfpädagogik viele wertvolle Anregungen und Impulse fand, die ich in der "normalen" Kita und Schule vermisst habe.

Ich habe also sowohl in Polen wie auch in  Deutschland  den gesamten, mehr oder weniger  typischen Erziehungs- und Bildungsweg intensiv miterlebt und mich fachlich damit auseinander gesetzt. Ich habe mir sehr viele Gedanken über die Vor - und Nachteile des Erziehungs - und Bildungssystems in beiden Ländern, auch in diesen zwei verschiedenen politischen Systemen gemacht und hab versucht, die Ergebnisse dieser Überlegungen so gut wie möglich im Alltag zu verwirklichen; sowohl mit meinen eigenen Kindern wie auch beruflich, im Kindergarten.

Jetzt kam die Zeit, um diese Gedanken und Erfahrungen mit  anderen zu teilen. Ich gebe frühpädagogische Fortbildungsseminare für die Eltern und für die Kita -Teams und biete  die individuelle Erziehungsberatung und  Erziehungscoaching für die Familien an. Ich möchte Ihnen  auf dieser Seite einige meiner Gedanken und Erfahrungen mitteilen und hoffe, dem/der einen oder anderen damit zu helfen, mit den alltäglichen Erziehungsproblemen, Zweifeln und Herausforderungen besser zurecht zu kommen. Falls Sie Fragen haben - nur keine Scheu! Ich werde versuchen, sie nach meinem besten Wissen und Gewissen zu beantworten. Kontaktieren Sie mich, wenn  Sie eine frühpädagogische Veranstaltung, ein Elternabend oder eine Fortbildung planen und an meiner Mitarbeit interessiert sind.

Über ein Feedbeak, auch über konstruktive Kritik- werde ich mich sehr freuen! Wer eine individuelle, persönliche oder telefonische  Beratung in Anspruch nehmen möchte, stehe ich ebenfalls zur Verfügung. 

Also - los geht`s! Ich wünsche uns viele schöne Begegnungen und einen regen Austausch!

 

Bonn, 24.09.2015